Einträge unter 'Mattscheibe'

Internet TV ausserhalb Deutschlands

Deutschland ist und bleibt Entwicklungsland. Während hier GEZ-Gebühren für Internet-PCs diskutiert werden (wobei nichtmal ein gescheites Internetangebot der öffentlich-rechtlichen Sender besteht), während arte einen kommerziellen Video-On-Demand Service plant und  hierzulande öffentlich-rechtliche TV-Sender Filesharer abmahnen (ZDF vs edokus.de z.B.) zeigen die ÖffentlichRechtlichen in anderen europäischen Ländern wie es auch anders gehen kann: die BBC z.B. in Gross-Britanien stellt alle eigenen Inhalte kostenlos ins Netz. Und auch die Niederländer planen einen solchen Service über eine Bittorrent-ähnliche Anwendung.
The Dutch public seems to be ready for P2P TV. On the Dutch site uitzendinggemist.nl that currently lists streams of nearly all shows of the public broadcasting channels, 4 million tv-shows were requested in December, compared to 250.000 at the January 2005. The site lists 400.000 shows good for 15 terabyte.
via und torrentfreak.com
 

Eingetragen unter: P2P, Medien, Mattscheibe


kommentieren March 18th, 2006

Simpsons Real Life




[via Moe]
 

Eingetragen unter: Film, Mattscheibe, Videos


kommentieren March 5th, 2006

Astra plant Grundverschlüsselung digitaler Satellitenprogramme

Das digitales Satellitenfernsehen soll ab 2007 nicht mehr frei empfangbar sein, Kunden sollen eine einmalige Freischaltgebühr und monatliche Gebühren von bis zu 5 Euro zahlen
weiterlesen beim Institut für Urheber- und Medienrecht
 

Eingetragen unter: Mattscheibe


2 Kommentare March 2nd, 2006

TVFeed

TVinfo bietet seit geraumer Zeit den persönlichen TV-Agent an. Man kann bestimmte Suchbegriffe (z.B. Filmtitel oder Name des Regisseurs) defininieren und wird per Email benachrichtigt, sollte ein Fim mit dem Suchbegriff im Sendeprogramm auftauchen.

Seit kurzem gibt es TVFeed. Gleiches Prinzip, nur kann man hier den RSS-Feed einer individualisierten Suche abonnieren. Vorteil: Keine Anmeldung, keine Email-Adresse notwendig.

Das Projekt steckt noch in der Beta-Phase, also ausgiebig testen!


 

Eingetragen unter: Mattscheibe


kommentieren February 25th, 2006

arte sendet TRASH-REIHE im März

Filmposter


Ab Februar 2006 kommen die Fans der Trashfilme auf ihre Kosten - ARTE entführt sie jeden Donnerstag, gegen 00.30 Uhr, in ein im Fernsehen noch unerforschtes Terrain. Die Filme, die auf diesem Sendeplatz präsentiert werden, sind schriller, bunter, frecher, direkter, provokati-ver als der Mainstream.

Zur Zeit ihrer Entstehung waren sie zwar oft erfolgreich, aber widersprachen den offiziellen Zensurvorschriften, dem Geschmack der etablierten Filmkritik und den dominierenden politischen
Grundströmungen.

Die Trashfilme setzen sich gerne mit Erotik und Gewalt auseinander. Aber unter der Oberfläche werden auch ganz andere Themen verhandelt: Widerstand, Repression, Rollenerwartungen, verdrängte Obsessionen, deren Kontrolle und die subversive Macht der Phantasie.

Sie bewegen sich bevorzugt an den Grenzen von Kitsch und Kunst. Soweit sie die Regeln von Genreproduktionen bedienen, zum Beispiel Science Fiction, Horror, Monumentalfilme, tun sie dies radikal und sind dann als Werke von Autorenfilmern erkennbar.

Humor ist ein wesentlicher Bestandteil vieler dieser Filme: Ironie, Sarkasmus, Nonsense. Manche der Entstehungszeit geschul-deten
Ideen und Manierismen werden den heutigen Zuschauern aufgrund der zeitlichen Distanz zusätzliches Vergnügen bereiten.

Entdecken Sie zunächst PINK FLAMINGOS (1973) von John Waters, SUPERVIXENS (1975) von Russ Meyer oder THE ATTACK OF THE GIANT MOUSSAKA (1999) von Panos Koutras. Es kommen dann Mario Bava, Ken Russel, Jack Arnold, Dario Argento, Ed Wood, Tim Garnett, Andy Warhol/Paul Morrissey, Umberto Lenzi, Fernando di Leo, Enzo Castellari, Roger Corman, Jim Wynorski, Harald Reinl, Will Tremper, Christoph Schlingensief, Tod Browning

Do 2. März HEAT (Morrissey, Dallesandro)
Do 9. März DIE STUNDE WENN DRACULA KOMMT (Mario Bava)
Do 16. März DER ANGRIFF DER RIESENMOUSSAKA (Griechenland 2000)
Do 23. März DIE FAMILIE MIT DEM UMGEKEHRTEN DÜSENANTRIEB (Japan 1984)
Do 30. März DIE NACHT DER LEBENDEN TOTEN (Romero)
Do 6. April SUPERVIXENS (Russ Meyer)
Do 13. April DIE NACHT DER REITENDEN LEICHEN (Ossorio)
Do 20. April DIE RÜCKKEHR DER REITENDEN LEICHEN (Ossorio)
Do 27. April RABID - DER BRÜLLENDE TOD (Cronenberg)
 

Eingetragen unter: Film, Mattscheibe


1 Kommentar February 22nd, 2006

3sat ist Dein Freud

[Kategorie: dämliche Wortspiele, die mit Sigmund Freud schon zigfach verbrochen wurden]

Vorab: Nein! Ich werde das Folgende nicht einzeln kategorisieren, nur dass es Euch passend durch den Ticker läuft! Pech gehabt!

3sat zeigt zum 150. Geburtstag von Freud vom 17. April bis 3. Mai jeden Tag ein Stück Freud. Dank geht an Stefan Höltgen für Hinweis und C&P-Vorlage (hat der aber auch nur kopiert und zwar bei der Infoseite des (!) ORF. ;) )





3sat-Programmschwerpunkt "Freud - Die Reise ins Unbewusste" im Überblick:


Montag, 17. April, 19.15 Uhr:
"Freuds Welt"
Dokumentation von Helene Maimann


Montag, 17. April, 20.15 Uhr:
"Loriots Ödipussi"
Spielfilm, Deutschland 1987, Regie: Loriot


Montag, 17. April, 22.20 Uhr:
"Die Macht des Wissens"
Armin Mueller-Stahl präsentiert die Geschichte der Universität Wien und zeigt, wie das Wirken Freuds die Psychoanalyse an der Universität etablierte.


Montag, 17. April, 23.05 Uhr:
"Ich hieß Sabrina Spielrein"
Film von Elisabeth Márton
Die junge Sabina Spielrein war 1904 C. G. Jungs "psychoanalytischer Schulfall" - und Opfer einer tragischen Liaison.


Mittwoch, 19. April, 20.15 Uhr:
"Sigmund Freud: Auf den Spuren des berühmten Psychoanalytikers"
Dokumentation von Koschka Hetzer-Molden über die Geschichte der Psychoanalyse


Mittwoch, 19. April, 21.00 Uhr:
"Sigmund Freuds Traum"
Dokumentation von Konstanze Brill und Rolf Hosfeld


Mittwoch, 19. April, 22.25 Uhr:
"Marie und Freud"
Zweiteiliger Fernsehfilm Frankreich/Österreich/Deutschland 2004, Teil eins
Regie: Benoit Jacquot. Mit Catherine Deneuve als Marie Bonaparte und Heinz Bennent als Sigmund Freud


Donnerstag, 20. April, 21.00 Uhr:
"delta" Das Denk-Magazin mit Gert Scobel, live


Donnerstag, 20. April, 22.25 Uhr:
"Marie und Freud"
Zweiteiliger Fernsehfilm Frankreich/Österreich/Deutschland 2004, Teil zwei
Regie: Benoit Jacquot


Freitag, 21. April, 22.20 Uhr:
"Einer flog über das Kuckucksnest"
Spielfilm, USA 1975, Regie: Milos Forman


Freitag, 21. April, 0.25 Uhr:
Alf Poier: "Zen"
Kabarett eines Universalkünstlers


Samstag, 22. April, 19.20 Uhr:
"Kulturzeit extra: rot sind manche blaue blätter - Kunst und Wahnsinn"
Dokumentation von Rubina Möhring und Beate Thalberg


Samstag, 22. April, 20.15 Uhr:
"Berggasse 19"
Theaterstück von Henry Denker


Samstag, 22. April, 22.20 Uhr:
"Berggasse 19 - Die verschwundenen Nachbarn von Sigmund Freud"
Der Dokumentarfilm von Kurt Mayer folgt den Spuren der verschwundenen Nachbarn und erschließt ein intimes Bild der Wiener Gegenwart.


Sonntag, 23. April, 18.30 Uhr:
"Viva Freud - Argentinien: Hochburg der Psychoanalyse"
Film von Julieta Rudich


Sonntag, 23. April, 23.45 Uhr:
"Blue Velvet - Verbotene Blicke"
Spielfilm, USA 1986, Regie: David Lynch


Montag, 24. April, 20.15 Uhr:
"Das Seelenlazarett - Beobachtungen in einer Psychiatrie für Kinder"
Dokumentation von Marc Wiese


Montag, 24. April, 21.00 Uhr:
"Schmutzige Götter - Die Geschichte der Psychoanalyse in Berlin"
Dokumentation von Sissy von Westphalen


Mittwoch, 26. April, 20.15 Uhr:
"Expedition ins Gehirn"
1. Teil: "Gedächtnis-Giganten"
Dreiteilige Wissenschaftsdokumentation von Petra Höfer und Freddie Röckenhaus


Donnerstag, 27. April, 20.15 Uhr:
"Expedition ins Gehirn"
2. Teil: "Der Einstein-Effekt"


Donnerstag, 27. April, 21.30 Uhr:
"Ich bin schizophren - aber nicht verrückt"
Film von Klaus Simmering


Donnerstag, 27. April, 22.25 Uhr:
"Eine Couch in New York"
Spielfilm, Frankreich/Deutschland/Belgien 1995 , Regie: Chantal Akerman


Freitag, 28. April, 20.15 Uhr:
"Expedition ins Gehirn"
3. Teil: "Der große Unterschied"


Samstag, 29. April, 19.20 Uhr:
"denkmal - Das Wissensquiz" Thema: "Ich, Du und Es"


Samstag, 29. April, 22.30 Uhr:
"Lucian Freud"
Dokumentation von Jack Auerbach über den Maler Lucian Freud, den Enkel von Sigmund Freud


Sonntag, 30. April, 18.00 Uhr:
"nano extra: Illusion der Freiheit - Wie die Neurologie unser Weltbild in die Krise stürzt"
Dokumentation von Malte Linde


Mittwoch, 3. Mai, 20.45 Uhr:
"Anna Freud - Ein Leben für die Psychoanalyse"
Film von Alana Cash, deutsche Neufassung, USA 2002


Mittwoch, 3. Mai, 22.25 Uhr:
"Der junge Freud"
Fernsehfilm, AUT/BRD 1976, Regie: Georg Stefan Troller


Die 3sat-Magazine "nano" (werktäglich, 18.30 Uhr) und "Kulturzeit" (werktäglich, 19.20 Uhr) gehen während des Schwerpunktes regelmäßig auf Sigmund Freud ein.

 

Eingetragen unter: Mattscheibe


kommentieren February 22nd, 2006

neue TV-Tips: In this World, Spurlos

Hab grad die TV-Tips für morgen geupdatet:
In this World, RBB, 23:00 Uhr
Spoorloos - Spurlos, NDR, 00:45 Uhr
und als Wiederholung Diebe wie wir, arte, 23:55 Uhr
 

Eingetragen unter: Mattscheibe


kommentieren February 19th, 2006

KanalB

Mein bevorzugter Fernsehersatz hat online zwar auch nur erbärmliche Realvideo-Streams, dafür gabs aber auch keine Milliarden an Gebühren. Auch inhaltlich ist dieser Sender anders, irgendwie …
kanalB ist ein politisches videoaktivismus-projekt. wir berichten ueber ereignisse, die vom medien-mainstream systematisch ausgeklammert werden.
KanalB, dessen online Videos unter der Creative Commons Lizens erhältlich sind, aus Berlin. Neben knallharten politischen Themen gibts auch unterhaltsames und Kultur.

Mein Tip: die legendäre, jährlich stattfindende Strassenschlacht zwischen Kreuzberg und Friedrichshain (gegen die Zwangszusammenlegung der zwei Bezirek), dem übelsten Event Berlins, bei dem uraltes Obst/Gemüse und faule Eier kreativ entsorgt werden:

mehr Bilder ...

Die Oberbaumbrückenschlacht

Einfach dort mal stöbern und klicken was interessiert.
 

Eingetragen unter: CreativeCommons, Mattscheibe


kommentieren February 19th, 2006

Bewusstseinsveränderungen mit dem ZDF

Grad auf einer Maillingliste gefunden:
"Mit fünf Jahren fing ich an, mir ZDF reinzuziehen. Dann musste ich immer mehr sehen. Stieg auch auf andere Kanäle um. Immer wenn ich das tue, verliere ich völlig den Bezug zur Realität. Ich weiß dann immer gar nicht mehr, ob unsere Kanzlerin wirklich schlecht ist, oder ob ich mir das alles nur einbilde. Die benutzen Scheinwerfer zur Manipulation. Auch die anderen Medien sind hoch angereichert mit genmanipulierten Lügen. Die setzen sich in meinem Kopf auf die Wahrheitsrezeptoren. Das macht mich völlig irre."
als Kommentar hierzu. Nebenbei: Ganz schrecklich diese Streams, also nicht nur inhaltlich sondern auch von der Qualität. Und dafür wollen die Rundfunkgebühren für vernetzte PCs?
 

Eingetragen unter: Mattscheibe


kommentieren February 18th, 2006

Verfassungsbeschwerde gegen GEZ-Gebühren für PCs in Vorbereitung

Mal wieder das Thema GEZ-Gebühren: Ich persönlich bin kein Freund der Regelung, nun auch GEZ-Gebühren auf PCs zu bezahlen, wenn gleichzeitig das runter- oder hochladen von TV-Rips kriminalisiert wird.

Man muss also für ein theoretisches Internet-Angebot der Sender bezahlen, dass es in Wirklichkeit gar nicht, oder nur in sehr bescheidener Qualität gibt. Rein für die regelmässige Tagesschau, die wichtige Themen auch aussen vor lässt und einseitig berichtet, also den vollen Preis bezahlen und dann schlechtere Qualität als abgefilmte, aktuelle Kinofilme bekommen?

Es scheint sich einiger Widerstand zu formieren, bis hin zu einer Verfassungsbeschwerde.

gefunden bei The Lunatic Fringe
 

Eingetragen unter: Netzpolitik, Mattscheibe


2 Kommentare February 17th, 2006

TV-Tips für Donnerstag

Bellarina

Für heute viel Popcorn bereitstellen oder Videorekorder programmieren:
20:40 Uhr Arte: Diebe wie wir (Robert Altman, 1974)
22:45 Uhr RBB: Bellarina - Solange wir leben
23:15 Uhr SW3: Das Netz (Lutz Dammbeck)
 

Eingetragen unter: Mattscheibe


1 Kommentar February 16th, 2006

Der grosse HDTV-Schwindel

Das Thema DRM war ja vor kurzem in aller Munde, zum Beispiel in der Diskussion über den 2. Korb der Urheberrechtsdebatte. DRM wird bald in jeder Hardware drinstecken die man kauft. Es wird keine Geräte/CPUs mehr geben die ohne Rechteverwaltung daherkommen. Eins der Top-Themen der Mainstream-Medien die letzten Monate war ja HDTV, das natürlich auch nicht ohne DRM daherkommen wird.

Der Bootsektor hat dazu einen kurzen Artikel
 

Eingetragen unter: Mattscheibe, Technik


6 Kommentare February 15th, 2006

Ende der Fernsehkultur & Gegen akustischen Terror

Jürgen Bertram über das »Ende der Fernsehkultur«

bei amazon bestellen


Jürgen Bertram, geboren 1940, war innenpolitischer Mitarbeiter der dpa, Redakteur beim Spiegel und Mitarbeiter beim ARD-Politikmagazin Panorama, ab 1972 beim NDR. Er ging später für 13 Jahre als Korrespondent nach Asien. Nach »Der Storyjäger. Ein Enthüllungsroman aus der Welt der Fernseh-News« erschien jetzt sein neues Buch: »Mattscheibe. Das Ende der Fernsehkultur«.
Im "Neuen Deutschland" ist ein interessantes Interview mit Jürgen Bertram
Ihr Buch trägt den Untertitel: Das Ende der Fernsehkultur. Was ist das, Fernsehkultur?
Das, was die Gründungsväter des Öffentlich-Rechtlichen Fernsehens gemeint haben, nämlich seriöse Information, Aufklärung, der Versuch, die Zuschauer nicht nur zu berieseln und zu Konsumenten zu erziehen, sondern sie auch zu emanzipieren – das heißt aber nicht, dass sie bevormundet werden sollen – und ihnen Orientierungshilfe zu geben. Es ist jedenfalls nicht das, was heute passiert: Sie werden heute mit Boulevard und Entertainment konfrontiert.
ND - Gegen »akustischen Terror« - 09.02.06

Weiter gehts bei Deutschlandradio Kultur: "Seichte Unterhaltung statt Information" Jürgen Bertrams "Mattscheibe - Das Ende der Fernsehkultur", rezensiert von Thomas Jaedicke
Der Fernseh-Journalist Jürgen Bertram, 28 Jahre in verschiedenen - auch leitenden - Positionen beim NDR tätig, fährt schweres Geschütz auf: Massiv kritisiert der inzwischen pensionierte Asien-Korrespondent die personelle Besetzung in den ARD-Chefetagen. Ahnungslose Intendanten und Programmdirektoren versuchten durch arrogantes Auftreten ihre intellektuelle Hilflosigkeit zu kaschieren.
Deutschlandradio Kultur, Seichte Unterhaltung statt Information, 09.02.06

Und die Berliner Zeitung: Die Liebschaften der Prinzessin
Dabei fällt Bertrams kenntnisreicher Blick zurück nach zahlreichen Interviews mit Kollegen alles andere als nostalgisch aus. Vielmehr zeichnet er anschaulich und schlüssig nach, wie Parteienvertreter von CDU und SPD Einfluss auf die Strukturen und Personalentscheidungen der Sender nahmen.
 BZ, Eine Streitschrift beklagt das Ende der Fernsehkultur, 10.02.06


Danke symyp für die Links!
 

Eingetragen unter: Literatur, Mattscheibe


1 Kommentar February 12th, 2006

Berlinale-Retrospektive “Traumfrauen” auf 3sat

Heute abend wird die Berlinale 2006 eröffnet. Nach den Themen der letzten zwei Jahre "New Hollywood" und "European Sixties" wird das Thema der diesjährigen Retrospektive "Traumfrauen - Stars im Film der 50er Jahre" sein. Ein Essay zum Thema findet sich auf der Website des Berliner Filmmuseums unter "Retrospektive" (nicht direkt verlinkbar).
TraumfrauenWie bereits in den letzten Jahren wird 3sat die Berlinale-Retrospektive mit einer ausgiebigen Filmreihe begleiten. Aus diesem Grund bietet 3sat auch ein ergiebiges Online-Essay zum Thema an.

Wer sich für das aktuelle Berlinale-Programm interessiert, dem sei die ausführliche Preview der epd film empfohlen.

Weitere Berichte zur Berlinale werden in den nächsten Tagen hier in den Kommentaren ergänzt.


Die "Traumfrauen"-Reihe bei 3sat:

Schnee am Kilimandscharo Do, 09.02.2006 21:00 Uhr, 3sat


Die Wahrheit Fr, 10.02.2006 22:30 Uhr, 3sat


Mädchen in Uniform Sa, 11.02.2006 15:30 Uhr, 3sat


Die letzte Brücke So, 12.02.2006 11:05 Uhr, 3sat


Engelsgesicht Mo, 13.02.2006 00:05 Uhr, 3sat


Ein Mädchen vom Lande Mo, 13.02.2006 14:00 Uhr, 3sat


Reise in Italien Di, 14.02.2006 22:25 Uhr, 3sat


Lasst mich leben Mi, 15.02.2006 22:25 Uhr, 3sat


Ein Platz an der Sonne Do, 16.02.2006 22:25 Uhr, 3sat


Die barfüßige Gräfin Fr, 17.02.2006 22:30 Uhr, 3sat


Ariane - Liebe am Nachmittag Sa, 18.02.2006 14:55 Uhr, 3sat


Bellissima So, 19.02.2006 11:10 Uhr, 3sat


Verraten! Mo, 20.02.2006 00:05 Uhr, 3sat

Das, wie immer wunderschöne Begleitbuch zur Retrospektive gibts im Buchhandel!




 


Traumfrauen Stars im Film der fünfziger Jahre

 


 

Eingetragen unter: Film, Mattscheibe


5 Kommentare February 9th, 2006

Kurzfilmtip Ryan

„Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind. Wir sehen die Dinge, wie wir sind.“
- Anaïs Nin -

Ryan ist eine 14 minütige 3D Animation die auf einer wahren Geschichte basiert: Ryan Larkin, einst erfolgreicher Animator, heute abhängig von der Wohlfahrt.

Dienstag, 14. Februar 2006 um 02:40 Uhr auf arte
 

Eingetragen unter: Film, Mattscheibe


kommentieren February 9th, 2006

Zukünftige (TV)-Termine

Habe grad ein Plugin installiert, mit dem man zukünftige Termine einbauen kann … dachte das ist praktisch für TV-Tips. Die Beiträge in der Rubrik "Termine" TV-Tips, die in der Zukunft liegen, tauchen nicht als neues Posting auf, aber in ihrer Kategorie und in der Terminliste in der Sidebar.

Man kann das Blog still und heimlich mit haufenweise Terminen füttern und einen kleinen Übersichtsbeitrag schreiben und diese Termineinträge verlinken, wie ich das jetzt mit arte-Tracks mache.
Mein Tip:
arte Tracks am
Dienstag, 7. Februar 2006 um 01:55 Uhr und
Donnerstag, 9. Februar 2006 um 23:25 Uhr
es handelt sich um zwei Folgen.

 

Eingetragen unter: Film, Eselkult, Mattscheibe


kommentieren January 31st, 2006

Habakuk gegen Drogen

HabakukBin heute über einen Link gestolpert über einen dreissten 3sat Mitschnitt einer Sendung "Kapserl & der Habakuk" in dem Drogen das Thema sind.
hier der Link

 

Eingetragen unter: Mattscheibe, Videos, Genussmittel


kommentieren January 29th, 2006

Next Posts


Kategorien

TV-Tips

Links

Neueste Einträge

letzte Kommentare

Archiv

Kalender

February 2024
M T W T F S S
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

Meta





Wir sind die Kunden!