Einträge unter 'Politik'

Occupy Berlin

Ja, war lange ruhig hier im Blog. Ich persönlich habe meine Energie in haschrebellen.de gesteckt und nun in Occupy Berlin ;)
Bis das Urheberrecht gefallen ist und das Unrecht aus der Welt ist, bleibt es von meiner Seite hier erstmal ruhig ;


 

Eingetragen unter: Politik


kommentieren November 16th, 2011

Mitzeichnen: Sofortiger Ausstieg aus der Atomenergie

Das Nachdenken über die Beherrschbarkeit der Atomkraft ist nach Fukushima notwendig, reicht aber nicht aus. Man kann nur zu dem Schluss kommen, dass das Risiko viel zu hoch ist und Faktoren kommen können, an die vorher niemand gedacht hat, oder die Natur sich nicht an angenommene Parameter hält. Der Ausstieg aus der Atomkraft war vor Schwarz/Gelb Konsens in der Gesellschaft, Wirtschaft und Politik. Die nachträgliche Verlängerung der Laufzeiten, auch für alte Reaktoren war offensichtlich kurzsichtig, deswegen wurden die erstmal wieder vom Netz genommen.

Leben ist nicht kompatibel mit der Kernenergie. Strahlung wird von der Natur aus der Biosphäre gehalten. Höher entwickeltes Leben kann sich nur in Abwesenheit dieser Strahlung entwickeln. Offensichtlich ist diese Strahlung nicht beherrschbar, eindämmbar und vor allem nicht entsorgbar. Ungeborene und Kinder sind die, die am meisten leiden und die größten Schäden abbekommen können. Auch die ungelöste Entsorgung ist ein giftiges Erbe für ettliche folgende Generationen.

Uns wird gesagt es wird nur alle 100.000 Jahre zu einer Kernschmelze kommen, in den letzten 50 Jahren haben wir mehrere davon erleben dürfen. In Deutschland findet sich keine Versicherung die Atomkraftwerke versichern würde. Kommt es zu einem Zwischenfall, zahlt der Steuerzahler. Auch andere Kosten tauchen in der Stromrechnung nicht auf, wie Subventionen, Entsorgung und Endlagerung. Atomstrom ist nicht so günstig wie uns immer vermittelt wird.

Es stehen alternative Techniken bereit, sie wurden nur kleingehalten und nicht gefördert weil man auf die Atomkraft gesetzt hat und alle Alternativen ausgeblendet hat.

Ändern wird sich nur etwas wenn der Druck auf die Regierung zunimmt. Eine Möglichkeit sich vom Rechner aus zu beteiligen ist die Online-Petition die aktuell den sofortigen Ausstieg fordert:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, die sofortige Abschaltung der Atomkraftwerke in Deutschland einzuleiten. Die Laufzeiten sind nicht zu verlängern. Alle Atomkraftwerke sollen zum frühest möglichen Zeitpunkt stillgelegt werden.

Begründung

Vor ziemlich genau 25 Jahren ereignete sich die nukleare Katastrophe von Tschernobyl. Es wurde von vielen Politikern der Ausstieg aus der Atomenergie versprochen. 

In Japan wurden gestern durch ein Erdbeben mehrere Atomkraftwerke beschädigt, die als "erbebensicher" galten.

Die Erdbeben von Japan zeigen: Atomkraftwerke sind nicht sicher.
Es ist nicht verantwortbar, den Ausstieg aus der Atomenergie weiter hinauszuzögern.

Mitzeichnen nach dem Klick

Update: Die Einreicher der Petition sind eine Wette eingegangen, dass es nicht möglich ist bis morgen 50.000 Stimmen zusammen zu bekommen. Verlieren sie die Wette wird ein AKW blockiert und Tweets vorgetragen und ins Netz gestreamt. Das wollen wir uns doch nicht entgehen lassen!



 

Eingetragen unter: Politik, Umwelt


kommentieren March 31st, 2011

Rap News

Vor ein paar Monaten bin ich das erste mal auf die Rap News aufmerksam worden, damals zum Thema Wikileaks. Die aktuelle Folge beschäftigt sich mit den Aufstandsbewegungen weltweit.


 

Eingetragen unter: Videos, HiHi, Politik


kommentieren March 20th, 2011

Petition: Seekabel nach Norwegen

Vom SDR gab es einen aufschlussreichen Beitrag wie die Bundesregierung ein Seekabel nach Norwegen verhindert. Aktuell gibt es eine Petition die genau dieses Seekabel einfordert. Damit könnte man sofort auf einige Atomkraftwerke in Europa verzichten. Es wird ja die ganze Zeit damit argumentiert das wir abhängig sind vom Atomstrom, aber das stimmt so nicht. Es gibt Überschüsse an alternativen Energien die nicht genutzt werden weil man mit dem Atomstrom fette Gewinne machen kann.


 

Eingetragen unter: Politik, Umwelt


kommentieren March 14th, 2011

The Revolution Will Not Be Properly Licensed


Bildquelle fotografiona

Bei Torrentfreak gibt es aktuell einen interessanten Beitrag über den Kampf der Kulturen im Netz. Wie die  Interessen von Netzaktivisten bzw Revolutionären auf die der Politik und Konzerne prallen. Was Piraterie mit freier Meinungsäußerung zu tun hat und warum freie Software wichtig ist.

Das alles nach dem Klick (englisch)


 

Eingetragen unter: Netzpolitik, P2P, Medien, Software, Technik, Politik


kommentieren March 5th, 2011

Kaufen für die Müllhalde

Vor ein paar Wochen kam auf arte mal wieder eine nette Doku, diesmal über die Wegwerfgesellschaft. Auch dieses Werk hat den Weg zu youtube gefunden.


 

Eingetragen unter: Videos, Politik, Umwelt


kommentieren March 5th, 2011

Was wir wirklich essen

Food Inc. - Was wir wirklich essen, hies eine Dokumentation die am Wochenende auf 3sat lief. Man bekommt sie z.B. über Amazon.
 

Erschreckender Beitrag was hinter den Kulissen der Nahrungsmittelindustrie passiert und wie Informationen darüber geheim gehalten werden sollen. Verstörend, aber sehenswert.


 

Eingetragen unter: Film, Mattscheibe, Videos, Politik, Umwelt


kommentieren February 15th, 2011

Rebellen im Namen der Erde

Die Tage kam auf Arte eine Dokumentation "Rebellen im Namen der Erde", die auch bei arte im 7+ Archiv zu finden ist.

Jemand war so nett sie bei Youtube hochzuladen und vielleicht bleibt sie dort etwas länger erhalten als bei arte.

Rebellen im Namen der Erde

Wie Guerillas jagen die Eco Warriors Biotechniklabors in der Bucht von San Francisco in die Luft, weil dort Tierversuche durchgeführt werden. Sie legen die japanische Walfangflotte in der Antarktis lahm, zersägen Geländewagen in Oregon, ketten sich in Deutschland an Bahngleise, um einen Atommülltransport zu stoppen, und besetzen Mammutbäume in den nordkalifornischen Sequoia-Wäldern.
In den Augen des FBI handelt es sich bei diesen militanten Umweltschützern um Terroristen, die nach Al-Quaida als zweitgrößte Bedrohung für die Sicherheit des Landes gelten. Für diejenigen in den USA und in Europa, die die bürgerlichen Freiheiten beschränken möchten, sind derlei Aktionen ein willkommener Vorwand, um in der öffentlichen Meinung Stimmung gegen jede Form von Aktivismus und zivilem Ungehorsam zu machen. Auf diese Weise wird der Verabschiedung von immer restriktiveren Gesetzen der Boden bereitet und Bürgerengagement als Straftat verurteilt.

Stay Rebell


 

Eingetragen unter: Videos, Politik, Umwelt


2 Kommentare February 14th, 2011

Petition unterzeichnen gegen Internetsperren


 

Eingetragen unter: Netzpolitik, Medien, Politik


kommentieren May 4th, 2009

Die Sozialistische Partei Österreichs erhebt Forderung nach Straffreiheit von Musikdownloads

Soeben auf q/uintessenz.at gelesen:

SPÖ erhebt Forderung nach Straffreiheit von Musikdownloads
 
Als Reaktion auf den q/talk der q/uintessenz im Wiener Museumsquartier fordert Siegi Lindenmayer (SPÖ), dass der Musikdownload im Internet straffrei bleiben soll: "Das Downloaden für den Privatgebrauch muss unverändert straffrei bleiben, die Musikindustrie soll ihr Managementversagen der letzten Jahre und das lange Verschlafen moderner Technologien nicht am Rücken ihrer eigenen Konsumenten abreagieren", sagt Siegi Lindenmayr (SPÖ). Wir nehmen diesen Standpunkt wohlwollend zur Kenntnis und erwarten, dass die SPÖ als Regierungspartei dies bei Umsetzung der Gesetze beachtet.

Links:     derstandard.at
                q/uintessenz.at


 

Eingetragen unter: Netzpolitik, P2P, Politik


2 Kommentare August 3rd, 2007

P2P als “Demokratiepotential bisher unerreichter Qualitat”

Per F!XMBR und Falk Merten gefunden: Die Diplomarbeit von Martin Häcker und Andreas Janson als aktueller Rundumblick über technische Grundlagen, juristische Implikationen und kulturelle Perspektiven von Filesharing. In der habe ich jetzt schon zwei Stunden höchst interessiert herumgestöbert. Gerade die politische Dimension von P2P im Kontrast zu herkömmlichen Massenmedien erschienen mir bis jetzt wissenschaftlich zu wenig betrachtet.

Das Ding würde ich mir auch als Buch kaufen, als PDF gibts die Arbeit aber unter CC-Lizenz sogar für umme.

  • eD2K-Downloadlink für das PDF in Hires-Version (18,4 MB) -> Achtung! Link kopieren, im eMule über "Tools" bei "Download durch eD2K" einfügen -> "http" durch "ed2k" ersetzen!



 

Eingetragen unter: Netzpolitik, P2P, CreativeCommons, Text, Netzkultur, Technik, Politik


kommentieren May 31st, 2007

Medienrealitäten

Larry King und Bill Clinton

"Spin" von Brian Springer ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Blick hinter die Kulissen der Macht. Die Nachlässigkeit von Betreibern satellitenbasierter Fernsehübertragungssysteme ausnutzend schnitt Brian Springer über längere Zeit die unverschlüsselten Roh-Datenströme von Fernsehprogrammen mit und stellte die Ergebnisse in dieser Dokumentation zusammen. Politiker im Gespräch mit TV-Moderatoren, bevor sie in die Live-Sendung geschaltet werden, Politiker bei der Aufnahme von Wahlwerbespots und auf Veranstaltungen: interessante O-Töne, die die Verdrehung von Wortsinn, Aussagen und Argumentationen perfekt dokumentieren.
(Zitat: CCC)

Dokumentation, USA 1995, 57 Minuten, Englisch [via]

George Bush sr.

  • Download beim CCC-Chaosradio (H.264, iPod-kompatibel, 252 MB)
  • Download per eMule (DivX, 335 MB) über Tools -> "Download durch ed2k-Links" -> Folgendes Copy&Pasten:
    ed2k://|file|Spin.avi|351057892|4ADED2BE6D9AFE561E523B07B437B37C|/
  • Stream bei Google Video


 

Eingetragen unter: Film, Medien, Mattscheibe, Videos, Politik


kommentieren February 12th, 2007

Ich will auch so eine Urlaubsvertretung!

Stefan Niggemeier, üblicherweise Bildblogger und "Old School Media"-Journalist, macht Urlaubsvertretung für ix bei wirres.net. Sehr lesenswert.

Und wenn ich schon dabei bin: Niggemeier hat am Sonntag in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung den wohl schönsten Nachruf auf Elisabeth Volkmann geschrieben, den es auch auf seiner Website gibt:

Volkmann gab Marge Simpson in Deutschland eine Seele, und daß ihr das gelang, obwohl sie dafür in einem dunklen Studio mehrere hundert kleinste Szenenschnipsel an einem Tag aufnehmen mußte, macht es noch erstaunlicher. Pro Sieben zeigte gestern eine Folge der „Simpsons“, in der Marge fast nicht vorkam. Der Gedanke, zur Ehre von Elisabeth Volkmann einfach die selbstironische Folge zu zeigen, in der Marge gegen die Gewalt im Fernsehen kämpft, oder die wunderbar romantische Geschichte, wie sie beinahe dem Charme eines französischen Verehrers erliegt, dieser Gedanke ist bei Pro Sieben natürlich niemandem gekommen.


 

Eingetragen unter: Blogs, Medien, Politik


2 Kommentare August 2nd, 2006

Brot und Spiele

Wie im Fußball-Fahnenrausch klammheimlich der Sozialstaat abgeschafft wird.

HR2 - Der Tag von vorgestern (Bitte jeden Tag hören!):

Es wird gerangelt und gerungen, um bisschen Gerechtigkeit im Lande. Aber hinter der Debatte um die Gesundheitsreform, Hartz IV, Familiensplitting und Studiengebühren steckt die Aufkündigung des Solidarprinzips. Doch keiner merkt es, denn zur Zeit wird Fußball gespielt und die Große Koalition macht, was sie will.

Schwarz-Rot-Reich - Wie im Schatten der WM der Sozialstaat demontiert wird (11 MB)


 

Eingetragen unter: Radio, Medien, Audio, Politik


kommentieren June 23rd, 2006


Kategorien

TV-Tips

Links

Neueste Einträge

letzte Kommentare

Archiv

Kalender

October 2018
M T W T F S S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Meta





Wir sind die Kunden!