Einträge unter 'Genussmittel'

Blick ins Hanfmuseum Berlin

Wer schon immer mal einen Blick ins Hanfmuseum Berlin werfen wollte, aber durch Entfernung oder so keine Gelegenheit hatte, kann das nun mit einem flashfähigen Webbrowser nachholen.

Einen Besuch im realen Hanfmuseum kann dies natürlich nicht ersetzen, aber vielleicht Lust auf mehr machen. Das Museum gibt es schon seit über 16 Jahren in Berlin und beleuchtet alle Aspekte der Pflanze als Rohstoff, Medizin und Genussmittel und dokumentiert wie Hanf seit Jahrhunderten Teil unserer Kultur ist.


 

Eingetragen unter: Genussmittel, Umwelt


kommentieren March 5th, 2011

10. Hanfparade am 05.August 2006 in Berlin

Am 05.August 2006 findet in Berlin die 10.Hanfparade statt. Die Teilnehmer dieser traditionsreichsten deutschen Legalize-Veranstaltung fordern die Legalisierung von Hanf als Rohstoff, Medizin und Genussmittel.
In diesem Jahr beginnt die Demonstration um 13:00 Uhr auf dem Alexanderplatz und führt zur Strasse des 17.Juni. Dort soll von 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr die Abschlussveranstaltung stattfinden.


 

Eingetragen unter: Musik, Genussmittel, Termin


5 Kommentare May 26th, 2006

The Bicycle Ride


Die wohl aufregendste Fahrradfahrt dieses Jahrhunderts: Albert Hofmann nach der zufälligen Entdeckung des LSD.

via
 

Eingetragen unter: Videos, Genussmittel, Kunst


kommentieren May 11th, 2006

Zauberpilze legal?!

Drogencontent im Eselkult-Blog? JAAA!


Am Mittwoch, dem 15. März 2006, hat das Oberlandesgericht in Koblenz  geurteilt, dass Pilze, in KEINER FORM vom BtMG erfasst sind (§2 sei  eindeutig) und somit trockene wie frische Pilze LEGAL sind - und immer  waren. Das Urteil ist rechtskräftig
Jeder, der irgendwann einmal Probleme mit dem Staat wegen der Pilze hatte,  kann jetzt Schadensersatz beantragen.
Zitat von Wikipedia
Im Forum zur Verbreitung von Wahrheit und Liebe gibt es auch was dazu.
 

Eingetragen unter: Genussmittel


kommentieren March 19th, 2006

Wolfgang Neuss und die Drogen

Mein Lieblingsberliner war ja Wolfgang Neuss. Für die meisten war er wohl in seinen letzten Jahren ein Drogenwrack. Die ihn gekannt haben und seine Anwesenheit geniessen durften, sprachen hingegen von einem genialen Geist.



Bei hanfnet.de gibt es den kompletten Frühstücksdiktator
 

Eingetragen unter: Videos, Genussmittel


kommentieren March 10th, 2006

Kaffee ist ein Aufwiegler, eine Droge der Revolution!

Hihi, grad im Blog von Daniel Kulla, dem Autor des Phrasenprüfers, gefunden:
"Auf den ersten Blick ist es kaum zu glauben, doch die Geschichte beweist: wo der schwarze Aufmunterer erschien, war eine Revolution nicht weit. Kaffee wurde auffällig oft vor politischen oder ökonomischen Veränderungen für die Masse erschwinglich. So ist die erste funktionierende demokratische Verfassung ein Meisterstück des Kaffees. Kaffee ist die Muttermilch der US-Declaration of Independence…"
Der Duft des Kaffees

Ich weis schon warum das meine Droge ist. Nebenbei, leider nicht bei Amazon, sondern wiedermal nur im Eselnetz gibt es leckere Espressodokus, sehr zu empfehlen.
 

Eingetragen unter: Text, Genussmittel


1 Kommentar February 25th, 2006

Espressofetischismus

Für alle die wie ich auf Espresso stehen, ein Link zum Espresso Porn Blog

Espresso Porn

espressoporn.blogspot.com
 

Eingetragen unter: Blogs, Genussmittel


1 Kommentar February 20th, 2006

Habakuk gegen Drogen

HabakukBin heute über einen Link gestolpert über einen dreissten 3sat Mitschnitt einer Sendung "Kapserl & der Habakuk" in dem Drogen das Thema sind.
hier der Link

 

Eingetragen unter: Mattscheibe, Videos, Genussmittel


kommentieren January 29th, 2006

“50 Jahre Pilzerfahrung” im Internet veröffentlicht!

50 Jahre ist es her, dass Richard Gordon Wasson in den Urwald ging, und an einer mazatekischen Pilzsession teilnahm. Er überbrachte das aussterbende Wissen vom schamanischen Gebrauch der psychoaktiven Pilze in die moderne Welt.Christian Rätsch referierte darüber auf der Spiritual Healing OpenAir Goa, und Holger Braasch von Channel 83 Movies hat es aufgezeichnet. Auf folgendem Link findest du den Download:
Archive.org: 50 Jahre Pilzerfahrung

    Wie immer unter CreativeCommons 2.0-de NonCommericial-ShareAlike Lizensiert. Danke an PSI-TV Spiritual Healing Open Air 17-19.06.2005Christian Rätsch - 50 Jahre PilzerfahrungEnde Juni diesen Jahres wird weltweit das Jubiläum 50 Jahre Pilzerfahrung von denjenigen, die auf die eine oder andere Weise vom psychedelischen Zauberpilz berührt wurden gefeiert und der Curandera María Sabina (1894-1985), die “Botin der heiligen Pilze”, eine Schamanin aus dem mexikanischen Indianervolk der Mazateken gedacht. Ihr ist es zu verdanken, daß in den fünfziger Jahren das Geheimnis um die heiligen Pilze Mexikos dem Rest der Welt gelüftet wurde. Sie hat dem New Yorker Bankier R. Gordon Wasson (1898-1986) als erstem Weißen in einer nächtlichen Zeremonie die psychedelischen oder entheogenen (”das Göttliche enthüllenden”) Zauberpilze (Psilocybe) zu essen gegeben, und dadurch den Weg zu einer modernen, weltweiten Pilzkultur geöffnet. In Mexiko werden die Zauberpilze (aztekisch teonanacatl, „Fleisch der Götter“) seit prähistorischer Zeit im Schamanismus benutzt. Sie werden vom Schamanen und seinen Patienten als auch Gesunden in nächtlichen Zeremonien zwecks Heilung und spirituellem Wachstum, nachdem sie mit Räucherwerk (Copal) beräuchert und geweiht wurden, eingenommen. In der Nacht vom 29. auf den 30. Juni 1955 hat erstmals ein Weißer, nämlich R. Gordon Wasson an dem velada (spanisch »Nachtwache«) genannten Kreisritual unter Leitung María Sabinas teilgenommen und 1957 in der Maiausgabe des US-amerikanischen Life Magazins darüber ausführlich berichtet. Dieser Bericht hatte enorme Folgen für die Wissenschaft und die internationale Gesellschaft. In den USA wurden die Zauberpilze durch Dr. Timothy Leary (1920-1997) popularisiert. In Europa sorgten die Publikationen und Vorträge von Albert Hofmann (*1906) für die Verbreitung, besonders nachdem der Schweizer Chemiker in einer einheimischen Pilzart dieselben Wirkstoffe nachgewiesen hat. In akademischen Kreisen entstand die Wissenschaft der Ethnomykologie, in der Gegenkultur entwickelte sich ein ritueller und rekreativer Gebrauch der Zauberpilze (Psilocybe). In den Sechziger Jahren wurden sie neben LSD zu einem wesentlichen Sakrament der Hippiekultur, in den Neunzigern wurden sie Bestandteil der Goa-Szene und psychedelischen Trance-Party-Kultur.

 

Eingetragen unter: CreativeCommons, Videos, Genussmittel


kommentieren January 28th, 2006


Kategorien

TV-Tips

Links

Neueste Einträge

letzte Kommentare

Archiv

Kalender

April 2018
M T W T F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Meta





Wir sind die Kunden!