Einträge unter 'Spielekiste'

Kitsch, Kunst, Mainstream, Industrie

Ich bin seit einigen Jahren schon begeisterter Videospieler und überzeugt das Spiele ein wichtiger Bestandteil unserer ‘Kultur’ sind und abgesehen davon auch sehr viel Spaß machen können. Das öfter mal darüber diskutiert wird ob Videospiele auch ‘Kunst’ sind oder sein könnten war mir bisher eigentlich egal. Hauptsache ich werde gut unterhalten. Manche Spiele und Genres schaffen das mal mehr, manche eben weniger. Ich sehe da auch keinen großartigen Unterschied zu Filmen.

Bei heise bin ich heute auf einen Beitrag gestoßen der sich mit Kunst und Kitsch, Mainstream und ökonomischen Zwängen beschäftigt. Da sind schon einige interessante Ansichten dabei warum selten Kunst in unseren medialen Produkten steckt die die Industrie uns vorsetzt.

Dabei sei Kitsch immer konventionell und populär, existiere nur an der Oberfläche und besitze keine tiefere Bedeutung. Kitsch fordere den Betrachter niemals heraus und erzeuge auch keinerlei Assoziationen, die zum Nachdenken anregen oder ironisch interpretiert werden könnten. Kunst definiere sich aber nicht darüber, dass sie Menschen gefalle oder starke Emotionen hervorrufe. Kunst sei vielmehr dazu da, Aufmerksamkeit zu erregen. Somit sei alles, was aus der Unterhaltungsindustrie herauskomme, Kitsch. Denn es würde stets unter ökonomischen Gesichtspunkten produziert, müsse Gewinn abwerfen. Das gelte auch für nahezu alle Filme …

den kompletten Artikel bei heise.de lesen


 

Eingetragen unter: unsortiert, Film, Kunst, Spielekiste


kommentieren March 5th, 2011

A few good Machinima!

Gastbeitrag von DaSkinny

Ich möchte euch einen meiner liebsten und virtuellen Schauspieler
vorstellen:


den guten alten G-Man aus dem Computerspiel Half-Life. In seiner
spielfreien Zeit betätigt er sich auch jenseits der interaktiven
Unterhaltung.
So fand er Zeit für die Dreharbeiten eines Remakes von "Eine Frage derEhre" unter dem Titel "A few good G-Men".

Aber nicht nur dass, er scheint auch ein ganz guter Musiker und Sänger zu sein, sodass er als HalfLife Tribut den Song "I’m still seeing Breen" einspielte und sogleich auch noch ein Video dazu abdrehte.

Mal schauen was dieser vielseitige Schauspieler sonst noch auf die Beine stellt.

Für weitere Filme auf der Basis von Computerspielen ist die Seite www.machinima.com eine gute Anlaufstelle.

 

Eingetragen unter: Videos, Spielekiste


kommentieren May 4th, 2006

Bruce Lee Figur aus Game Of Death bald erhältlich

Bruce Lee Figure

Enterbay in Hongkong  wird im Juli eine ca. 30 Zentimeter grosse BRUCE LEE Figur aus GAME of DEATH rausbringen
Diese Figur wurde handgearbeitet und wird nun auf der Webseite des Herstellers zur Vorbestellung angeboten

Ein aussergewöhnlich gut gearbeitetes Meisterstück das in jede Sammlung gehört
Figuren sind alle durchnumeriert und es werden wohl keine zigtausende produziert
die Preise sollen so um die "300 US$" liegen

The one which release in July is a Deluxe Limited Edition, only 3500 units will be produced, and it comes with a background booth which integrated with the packaging.

All Deluxe Limited Edition will come with the background booth.
Game of Death, Way of the dragon, Enter the dragon, Fist of Fury, and the big boss.

Special Limited Edition will have less production number , somewhere around 1000 to 1500 units only. Further information are confidential at this moment and will annouce later on.

Webseite mit Gallery und Forum


>>a must have<<
 

Eingetragen unter: unsortiert, Kunst, Spielekiste


2 Kommentare April 23rd, 2006

It takes more than a pilot to win this game - it takes a Privateer

[Erfreulicherweise wiedermal ein Gastbeitrag von DaSkinny]

Die Jungs von Privateer Gemini Gold haben es sich zum Ziel gesetzt, das Original Privateer von 1993 nachzubauen. Sie nutzen dafür die Open-Source Weltraum-Simulation Vega Strike. Die Original Zwischensequenzen sind mit eingebaut, so dass einem spannendem Retro-Gaming in aktueller 3D-Grafik nichts im Wege steht. Das Spiel gibt es sowohl für Windows, MacOS als auch Linux.





Back in 1993 Privateer was released as part of the Wing Commander series and became a great success in the gaming industry. Over 10 years later a small group of privateer enthusiasts reintroduced the game with a new graphic engine and real 3d spaceflight.

As Grayson Burrows you inherited a small old scout class ship from your grandfather, to start over as a Privateer in a new and sparsely populated sector of the Confederation. Take your chance and become a pirate, merchant or bounty hunter upgrade your ship and experience the hard truth in a border sector where no one has anything to give away…




Wer jetzt angefixt ist und Lust hat mehr über Wing Commander zu erfahren, dem sei ein Besuch auf:
http://www.wcnews.com ans Herz gelegt. Dort gibt es noch das ein oder andere Schmankerl zu entdecken.

 

Eingetragen unter: CreativeCommons, Netzkultur, Spielekiste


kommentieren March 28th, 2006


Kategorien

TV-Tips

Links

Neueste Einträge

letzte Kommentare

Archiv

Kalender

June 2018
M T W T F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Meta





Wir sind die Kunden!